International Social Policy




  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

International Social Policy

Katalog sozialer Standards für alle Aktivitäten von Axel Springer

Mit Blick auf die wachsende internationale Präsenz hat Axel Springer einen Katalog sozialer Standards entwickelt. Darin wird die Haltung des Unternehmens unter anderem zu Fragen der Menschenrechte, der Rechtstreue, des Kinder- und Jugendschutzes, des Umgangs mit Mitarbeitern, der Gesundheit und Sicherheit sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf dargelegt. Diese Standards gelten weltweit verbindlich für alle Aktivitäten des Unternehmens.

Präambel

Axel Springer ist ein international tätiges Medienunternehmen.

Das Kerngeschäft von Axel Springer sind Informationen und Unterhaltung, verbreitet in Zeitungen, Zeitschriften und in digitalen Medien.

Die zentralen Werte unserer Unternehmenskultur sind Kreativität, Integrität und Unternehmertum.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch: Leser, Geschäftspartner, Aktionäre und unsere Mitarbeiter.

Motivierte, kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erzeugen gute Produkte. Die Qualität unserer Produkte ist die Grundlage für die wirtschaftliche Unabhängigkeit und die Zukunft unseres Unternehmens.

Soziale Verantwortung in der Unternehmensführung hat für die Axel Springer SE seit jeher großer Bedeutung.

Das Unternehmen zeichnet sich nicht nur durch eine gute Corporate Governance aus, sondern verpflichtet sich auch zur Einhaltung international anerkannter sozialer Standards.

1. Menschenrechte

Axel Springer achtet und unterstützt die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ der Vereinten Nationen und toleriert kein Verhalten, das diese missachtet.

2. Rechtstreue

Axel Springer beachtet die Gesetze und Verordnungen der Länder, in denen das Unternehmen tätig ist, sowie die Grundsätze seiner International Social Policy.

3. Kinder- und Jugendschutz

Axel Springer akzeptiert keine illegale Beschäftigung von Kindern und Jugendlichen – weder im eigenen Unternehmen noch bei Geschäftspartnern. Auch legale Beschäftigung von  Kindern und Jugendlichen darf der körperlichen und geistigen Entwicklung nicht abträglich sein.

4. Umgang mit Mitarbeitern

Axel Springer setzt sich dafür ein, dass jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter mit Würde und Respekt behandelt wird und in einer Arbeitsumgebung frei von körperlicher Beeinträchtigung und sexueller, psychischer oder verbaler Belästigung arbeiten kann. Hinweisen auf Verstöße wird – unter Schutz der Belange von Opfer und Zeugen – nachgegangen.

5. Chancengleichheit

Axel Springer bietet Chancengleichheit für jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter.

Dabei spielt ethnische Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht, Alter, Familienstand, Behinderung, Religion, Staatsangehörigkeit, sexuelle Ausrichtung oder soziale Herkunft keine Rolle.

Wir erwarten von unseren Mitarbeitern ein Bekenntnis zu den demokratischen Prinzipien und zur Toleranz gegenüber Andersdenkenden.

6. Vereinigungsrecht

Axel Springer respektiert das Recht seiner Mitarbeiter, eine Mitarbeitervertretung zu bilden bzw. dieser beizutreten und in ihr aktiv zu sein.

Das Unternehmen bietet den Mitarbeitervertretungen eine vertrauensvolle, faire und konstruktive Zusammenarbeit.

7. Gesundheit und Sicherheit

Axel Springer trifft an allen Arbeitsplätzen die erforderlichen Maßnahmen, um Unfälle und Gesundheitsschäden zu vermeiden. Von seinen Mitarbeitern erwartet das Unternehmen die Einhaltung der Regelungen zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz.

8. Löhne und Sozialleistungen

Axel Springer zahlt Löhne und Gehälter und gewährt Sozialleistungen, die mindestens den jeweiligen nationalen gesetzlichen Mindestnormen entsprechen.

9. Mitarbeiter-Qualifizierung

Axel Springer fördert im Rahmen seiner betrieblichen Möglichkeiten die Erweiterung der beruflichen Fähigkeiten seiner Mitarbeiter durch geeignete Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen.

10. Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Axel Springer unterstützt im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Ausgleich beruflicher und privater Interessen insbesondere bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und hält die gesetzlichen Regelungen ein.

11. Vertrauensvolle Zusammenarbeit

Axel Springer erwartet von seinen Mitarbeitern Integrität, Loyalität und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Respekt vor der Meinung anderer und Fairness im Umgang miteinander prägen unser Handeln.

12. Erwartungen an Geschäftspartner

Axel Springer erwartet von seinen Lieferanten, dass sie folgende der hier beschriebenen Grundsätze einhalten:

  1. Menschenrechte
  2. Rechtstreue
  3. Kinder- und Jugendschutz
  4. Umgang mit Mitarbeitern
  5. Chancengleichheit
  6. Vereinigungsrecht
  7. Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz
  8. Löhne und Sozialleistungen

Mediathek

Laden Sie den Katalog sozialer Standards als PDF herunter