„Europäische Charta für Pressefreiheit“ in Hamburg von 46 Journalisten aus 19 Ländern verabschiedet




  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

„Europäische Charta für Pressefreiheit“ in Hamburg von 46 Journalisten aus 19 Ländern verabschiedet

Europaweiter Aufruf an alle Journalisten, die Charta unter www.pressfreedom.eu zu unterzeichnen

46 Chefredakteure und leitende Journalisten aus 19 Ländern haben am 25. Mai in Hamburg erstmals die „Europäische Charta für Pressefreiheit“ beschlossen. Diese Charta formuliert Grundsätze für die Freiheit der Medien gegenüber staatlichen Eingriffen, insbesondere für den Schutz vor Überwachungen, Lauschaktionen und Durchsuchungen von Redaktionen und Computern sowie für den freien Zugang von Journalisten und Bürgern zu allen in- und ausländischen Informationsquellen.

Die Charta wird bei der EU-Kommission in Brüssel notifiziert, um ihr in der Gemeinschaft Geltung zu verschaffen und ihre Anerkennung zur Bedingung bei den EU-Erweiterungsverhandlungen zu machen.

Den vollständigen Text der „Europäischen Charta für Pressefreiheit“ finden Sie unter www.pressfreedom.eu. Dort können Journalisten die Erklärung in Kürze ebenfalls unterstützen.