„GENERATION SEPARATION“: Axel Springer Akademie startet internationales Live-Projekt über Konflikte in Europa



  • Presse /
  • Presseinformationen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

01.12.14

„GENERATION SEPARATION“: Axel Springer Akademie startet internationales Live-Projekt über Konflikte in Europa

zur Übersicht Presseinformationen

Die Axel Springer Akademie startet ein internationales, digitales Live-Projekt. Auf www.generation-separation.eu gehen 18 Reporter den aktuellen Konflikten Europas auf den Grund. Aufgeteilt in fünf Teams bereisen sie 15 Länder und berichten zehn Tage lang live über ihre Recherchen, u.a. aus Transsilvanien, dem Baskenland, dem Kosovo, aus Griechenland, Lettland, Zypern und anderen Regionen, in denen europäische Krisenthemen zum Tragen kommen.

Das Thema Europa ist von hoher journalistischer Relevanz: Rechtspopulismus, Wirtschaftskrisen, Autonomiebestrebungen, Extremismus und ethnische Konflikte – immer weniger Menschen sehen die EU als Lösung ihrer nationalen Probleme. Doch wer bietet Auswege? Diese Frage wollen die jungen Journalisten auf internationalem Terrain beantworten. Die Themen wurden zum Teil vorab, zum Teil erst vor Ort recherchiert und werden multimedial aufbereitet. Dazu sind die Reporter mit Kameras, Smartphones und Laptops ausgerüstet und haben zahlreiche Videoformate entwickelt. Täglich ab 13 Uhr fasst eine Sendung auf www.generation-separation.eu die wichtigsten Ereignisse des Tages zusammen. Zusätzlich nutzen die Teams intensiv Social Media und sind auf ihren Reisen über Facebook, Twitter und Instagram ständig erreichbar. „Wir setzen konsequent auf Live-Berichterstattung. Wir wollen, dass unsere User an diesem politischen Road-Trip teilhaben und mitdiskutieren können“, sagt Marc Thomas Spahl, Direktor der Axel Springer Akademie.

Es ist das erste Projekt der Axel Springer Akademie, das nahezu vollständig auf Englisch produziert wird. „Weil GENERATION SEPARATION ausschließlich Themen behandelt, die alle Europäer angehen, ist die Produktion auf Englisch ein Muss", so die Crossmedia-Leiterin der Akademie Kristin Schulze.

 Weitere Informationen zu allen Reiserouten und den Reporter-Teams sowie ein Video-Trailer ab sofort auf www.generation-separation.eu sowie in den sozialen Netzwerken unter:

Facebook: facebook.com/pages/Generation-Separation/740079046071518?fref=ts

Instagram: instagram.com/generationseparation

Twitter: twitter.com/gensep2014

Videotrailer zum Start von www.generation-separation.eu (auch auf YouTube zu sehen):

Über die Axel Springer Akademie

Die Axel Springer Akademie gilt als Deutschlands fortschrittlichste Journalistenschule. Sie bietet jährlich bis zu 40 Talenten die Möglichkeit, crossmedialen Journalismus von Grund auf zu lernen. Für ihre Digital-Projekte wurde die Akademie, die auch ein Think Tank des Verlags ist, vielfach ausgezeichnet, darunter mit dem Grimme Online Award, dem CeBIT-Appstar und dem European Newspaper Online-Award. Die Ausbildung startet jeweils im Januar und Juli eines Jahres. Mehr Infos: www.axel-springer-akademie.de

Pressekontakt:
Jennifer Fuhr

Tel: +49 30 2591 77622