„Ästhetische und kreative Inspiration“: Jeff Koons gestaltet die WELT-Künstlerausgabe 2017



  • Presse /
  • Presseinformationen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

12.07.17

„Ästhetische und kreative Inspiration“: Jeff Koons gestaltet die WELT-Künstlerausgabe 2017

zur Übersicht Presseinformationen

Balloon Dog (Red), 1994-2000
© Jeff Koons

Wie eng Kunst, Medien und Kommunikation beieinanderliegen, zeigen DIE WELT und Jeff Koons am 16. November 2017. Die Zeitung wird an diesem Tag zum Kunstwerk. Die Gestaltung der Ausgabe übernimmt Jeff Koons, einer der bedeutendsten Künstler der Gegenwart. Er wird hierzu im WELT-Newsroom in Berlin mit der Redaktion zusammenarbeiten.

Ulf Poschardt, Chefredakteur WeltN24: „Mit Jeff Koons gestaltet einer der bedeutendsten Künstler der Gegenwart unsere WELT. Der Treibstoff seines aufregend bunten und provokativen Werkes ist die Popkultur, zu der ganz selbstverständlich auch die Medien gehören. Deshalb ist Koons eine Idealbesetzung, wenn es darum geht, dem klassischen Medium Zeitung eine neue ästhetische und kreative Inspiration zu verschaffen.“

Jeff Koons ist einer der bedeutendsten Künstler der Gegenwart
© Branislav Jankic

Jeff Koons lebte in den 80er Jahren in München. Seither verbindet ihn eine enge Beziehung zu Deutschland, wo er noch immer viele seiner Skulpturen herstellen lässt. Zuletzt sorgte der 62-Jährige mit einer 14 Meter hohen, aufblasbaren Ballerina auf dem Platz vor dem Rockefeller Center in New York für Aufsehen.

Die WELT-Künstlerausgabe entstand erstmals 2010 in Zusammenarbeit mit dem Maler und Bildhauer Georg Baselitz. Es folgten Künstlerausgaben von und mit Ellsworth Kelly (2011), Gerhard Richter (2012), Neo Rauch (2013), Cindy Sherman (2014), Julian Schnabel (2015) und Isa Genzken (2016). Organisiert wird die Reihe der WELT-Künstlerausgaben von Cornelius Tittel, Creative Director der WELT und Chefredakteur des Kunstmagazins BLAU.

Pressekontakt Axel Springer SE:
Julia Sommerfeld (in Elternzeit)

Tel: +49 30 2591 77613