Axel Springer Akademie gewinnt den Nannen-Preis



  • Presse /
  • Presseinformationen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

28.04.17

Axel Springer Akademie gewinnt den Nannen-Preis

zur Übersicht Presseinformationen

Das Holocaust-Snapchat-Projekt „sachor jetzt!“ überzeugte die Jury als bestes Web-Projekt des Jahres

 

Gewinner in der Kategorie „Bestes Web-Projekt“: Das Team 20 der Axel Springer Akademie
© Christoph Enke

Das Projekt „sachor jetzt!“ von Team 20 der Axel Springer Akademie ist am Donnerstagabend, 27. April 2017, mit dem Henri-Nannen-Preis ausgezeichnet worden, einem der bedeutendsten Journalistenpreise in Deutschland. Rund 1.000 Arbeiten waren in den verschiedenen Kategorien eingereicht worden, in der Sparte „Bestes Web-Projekt" landeten die jungen Journalisten der Akademie auf Platz eins vor dem Digital-Team der Süddeutschen Zeitung und ihrem Projekt „Timeline der Panik“.

Für „sachor jetzt!“ benutzen die Reporter die App Snapchat, um – speziell für die Zielgruppe der 14- bis 16-Jährigen – über den Holocaust zu berichten. Die jungen Journalisten spüren Zeitzeugen auf, lassen Überlebende zu Wort kommen und stellen zentrale Orte der Shoah vor. Für diese „Snapchat-Stories“ mussten sie ein völlig neues Storytelling entwickeln.

Marc Thomas Spahl, Direktor der Axel Springer Akademie: „Wir freuen uns unglaublich über diese Auszeichnung, zumal es der erste Nannen-Preis ist, den eine Journalistenschule je gewonnen hat. Mit ‚sachor jetzt!’ wollen wir zeigen, dass man Jugendliche für Qualitätsjournalismus und auch ernste Inhalte gewinnen kann, wenn sie für ihre Kanäle richtig aufbereitet sind."

So begründete die Jury die Auszeichnung: „Mutig und innovativ berichten 16 junge Reporter über den Holocaust und gegen das Vergessen. Virtuos nutzen Sie dafür alle Erzählformate von Snapchat und damit die Chance, junge Menschen anzusprechen, die von traditionellen Medienkanälen nicht mehr erreicht werden.“

Bereits am vergangenen Montag, 24. April 2017, wurde „sachor jetzt!“ (Hebräisch für Erinnere Dich) vom Weltzeitungsverband WAN-IFRA in Kopenhagen mit dem European Digital Media Award in der Kategorie „Best in Social Media Engagement“ ausgezeichnet.

Über die Axel Springer Akademie

Die Axel Springer Akademie gilt als fortschrittlichste Journalistenschule im deutschsprachigen Raum. Sie bietet jedes Jahr bis zu 40 Talenten die Möglichkeit, zeitgemäßen crossmedialen Journalismus von Grund auf zu lernen und in den Redaktionen von Axel Springer in der Praxis zu trainieren. Für ihre Digital-Projekte wurde die Akademie, die auch Think Tank des Verlags ist, vielfach ausgezeichnet, darunter mit dem Grimme Online Award. Bewerbungsschluss für den nächsten Jahrgang ist der 1. Juni 2017. Mehr Infos unter: www.axel-springer-akademie.de

Pressekontakt Axel Springer SE:
Friedrich Kabler

Tel: +49 30 2591 77625