Axel Springer Plug and Play baut Accelerator-Programm aus



  • Presse /
  • Presseinformationen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

10.02.14

Axel Springer Plug and Play baut Accelerator-Programm aus

zur Übersicht Presseinformationen

Axel Springer Plug and Play baut sein Accelerator-Programm aus: Zukünftig wird die Anzahl der Programmdurchläufe von zwei auf drei pro Jahr erhöht. Bis zu 30 Start-ups können so pro Jahr gefördert werden. Zusätzlich wird ein Fonds für die Folgefinanzierung der teilnehmenden Start-ups aufgesetzt. Der nächste Programmdurchlauf von Axel Springer Plug and Play startet bereits Ende März 2014. Noch bis zum 14. Februar 2014 sind hierfür Bewerbungen unter www.axelspringerplugandplay.com möglich.

Jens Müffelmann, Leiter des Geschäftsbereichs Elektronische Medien der Axel Springer SE: „Die Entwicklung unseres Accelerators und der realisierten Beteiligungen im ersten Jahr liegt deutlich über unseren Erwartungen. Mit dem Fonds zünden wir deshalb jetzt die nächste Stufe in der konsequenten Förderung von Digital-Unternehmen zusammen mit starken Partnern. Zudem haben wir jetzt die Möglichkeit, noch stärker an der enormen Wertsteigerung zu partizipieren.“

Saeed Amidi, Geschäftsführer und Gründer des Plug and Play Tech Centers im Silicon Valley: „Die Unternehmen benötigen in der Startphase unbürokratisch finanzielle Mittel und die gezielte Förderung durch den Kreis der Investoren. Wir können uns nun über die eigentliche Programmphase hinaus noch intensiver als Kapitalgeber und als Netzwerkpartner einbringen. Die Unternehmen nutzen uns bereits intensiv als Brücke in das Ökosystem Silicon Valley und in umgekehrter Richtung von dort nach Berlin.“

Im ersten Jahr seines Bestehens hat der Accelerator in zwei Durchgängen insgesamt 16 Start-ups gefördert. Im ersten Programmdurchlauf haben bereits 80 Prozent der Unternehmen externe Anschlussfinanzierungen erhalten. Die Teilnehmer des zweiten Durchgangs, der am 17. Januar 2014 mit dem Demo Day abgeschlossen wurde, befinden sich bereits in Verhandlungen für Anschlussfinanzierungen.

Über Axel Springer Plug and Play

Für Axel Springer Plug and Play haben sich die Axel Springer SE und das Plug and Play Tech Center, ein führender Start-up-Investor und Accelerator aus dem Silicon Valley, zusammengeschlossen. Ziel ist es, Geschäftsmodelle aus dem Segment Medien und angrenzenden Geschäftsfeldern zu fördern, die hohes Marktpotenzial haben und technologisch wegweisend sind. Das Programm umfasst eine Anschubfinanzierung von 25.000 Euro, ein umfassendes Mentoring, Workshops und den Zugang zum internationalen Netzwerk der beiden Partner. Alle Start-ups arbeiten für drei Monate in Büroräumen in Berlin-Kreuzberg, die auch von Künstlern als temporäres Atelier genutzt werden. Start-ups und Künstler sollen sich gegenseitig inspirieren. Im Gegenzug für die Förderung geben die teilnehmenden Unternehmen fünf Prozent ihrer Unternehmensanteile an den Accelerator ab.

Weitere Informationen unter www.axelspringerplugandplay.com.

Pressekontakt Axel Springer SE: Michael Schneider
Tel: +49 30 2591 77644