Axel Springer erhöht die Beteiligung am Online-Magazin OZY



  • Presse /
  • Presseinformationen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

06.10.14

Axel Springer erhöht die Beteiligung am Online-Magazin OZY

zur Übersicht Presseinformationen

Investition in Höhe von 20 Millionen US-Dollar / Relaunch von OZY.com

Axel Springer und OZY, das Online-Magazin für Nachrichten und Kultur aus dem Silicon Valley, bauen ihre Partnerschaft aus: Axel Springer investiert 20 Millionen US-Dollar und erhöht damit seinen Anteil an OZY. Axel Springer ist nun der größte Investor in OZY und Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE, wird neues Mitglied im Verwaltungsrat von OZY.

„OZY ist ein überzeugendes Beispiel für attraktiven digitalen Journalismus. Wir freuen uns, OZY zu unterstützen und an der zukünftigen Entwicklung des Online-Magazins teilzuhaben“, sagt Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE.

In seinem ersten Jahr hat OZY mit Reportagen aus erster Hand und sorgfältig ausgewählten Nachrichten seine Reichweite bereits auf mehr als 5,5 Millionen Unique Visitors pro Monat ausgebaut. Das digitale Magazin für Nachrichten und Kultur bringt seine Leser auf den neusten Stand der letzten 24 Stunden und gibt ihnen einen Vorsprung mit zukunftsweisenden Beiträgen über Menschen, Orte und Ideen, die heute noch unbekannt sind. OZY beschäftigt sich sowohl mit innen- und außenpolitischen Themen als auch mit Technologie, Kunst und Kultur.

Die Partnerschaft zwischen Axel Springer und OZY begann im März 2014 und hat seitdem sowohl zu einer inhaltlichen Kooperation als auch zur Zusammenarbeit im Anzeigenbereich geführt.

„In weniger als einem Jahr hat sich OZY dank des hervorragenden Designs, prestigeträchtigen Partnerschaften und seinem Schwerpunkt auf qualitativ hochwertige Inhalte, die nicht nur den aktuellen Stand der Dinge widerspiegeln, sondern vor allem auch in die Zukunft weisen, von einem ehrgeizigen Konzept zu einem bahnbrechenden Online-Magazin entwickelt. Mit der Investition von Axel Springer planen wir, diesem Anspruch gerecht zu werden“, so Carlos Watson, Mitgründer und CEO von OZY.

Zudem erfolgte ein Relaunch der OZY-Website mit einem gänzlich neuen Look und Feel, das die nächste Generation von Responsive Design zeigt. Die Inhalte sind nun visuell besonders wirkungsvoll, mit Überschriften und Fotos, die dem Leser vermitteln, warum ein Bericht oder Video von Bedeutung ist. Es gibt neu gestaltete Fotogalerien, eine überarbeitete Darstellung für Audio- und Videobeiträge, eine neue Rubrik „Best of OZY“ und eine neue Funktion „Save for Later“, um Nutzern kreative Zugriffspfade auf die Inhalte zu bieten.

Über Axel Springer 

Axel Springer will der führende digitale Verlag werden. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin ist mit Tochtergesellschaften, Joint Ventures und Lizenzen in mehr als 40 Ländern aktiv. Die Axel Springer SE ist in drei Segmente unterteilt: Bezahlangebote, Vermarktungsangebote und Rubrikenangebote. Im Jahr 2013 erzielte das Unternehmen ein Ergebnis (EBITDA) von 454,3 Mio. Euro. In der ersten Hälfte von 2014 wurde die Hälfte des Gesamtumsatzes durch digitale Aktivitäten erzielt, ihr Anteil am EBITDA betrug fast zwei Drittel. Um weitere Frühphaseninvestitionen in den USA zu realisieren und sich zukünftig noch enger in der digitalen amerikanischen Medienszene zu vernetzen, hat die Axel Springer SE mit der Axel Springer Digital Ventures Inc. zu Jahresbeginn eine US-amerikanische Tochterfirma gegründet. Geschäftsführer von Axel Springer Digital Ventures Inc. ist Anton Waitz.

Pressekontakt Axel Springer SE:
Michael Schneider

Tel: +49 30 2591 77644