Axel Springer investiert in Business Insider



  • Presse /
  • Presseinformationen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

29.01.15

Axel Springer investiert in Business Insider

zur Übersicht Presseinformationen

Axel Springer Digital Ventures ist Hauptinvestor einer Finanzierungsrunde in Höhe von 25 Mio. USD in Business Insider (businessinsider.com), einer führenden englischsprachigen Wirtschaftsnachrichten-Website mit Sitz in New York. Business Insider ist ein renommiertes, schnell wachsendes Nachrichtenangebot für Wirtschaftsführer weltweit. Andreas Wiele, Vorstand Vermarktungs- und Rubrikenangebote der Axel Springer SE, wird Mitglied des Board of Directors von Business Insider. Mit der Investition hält Axel Springer zukünftig einen Minderheitsanteil an Business Insider.

Business Insider, die größte Wirtschaftsnachrichten-Website in den USA, berichtet mit einer einzigartigen Kombination von Reportagen, Videos, Fotos und Analysen über aktuelle Ereignisse. Das Unternehmen gehört zu den Pionieren eines rein digitalen Ansatzes bei Wirtschaftsnachrichten, der von sozialen Medien und mobiler Nutzung ausgeht und sich daran orientiert, wie sich heutige und künftige Wirtschaftsführer informieren und wie sie Informationen teilen. Business Insider ist mit regionalen Websites in sieben Ländern präsent und beschäftigt weltweit 230 Mitarbeiter.

„Wir freuen uns sehr, in die am schnellsten wachsende Wirtschaftsnachrichten-Website der Welt zu investieren, und wollen die zukünftige Entwicklung von Business Insider unterstützen. Mit dieser Investition stärken wir unsere Position im englischsprachigen digitalen Medienmarkt“, erläuterte Andreas Wiele.

„Die heute verkündete Investition ermöglicht uns, unser Wachstum in den USA und im Ausland noch weiter zu beschleunigen“, sagte Henry Blodget, Mitgründer und CEO von Business Insider. „Axel Springer ist für uns der ideale Partner für dieses Vorhaben. Das Unternehmen teilt unsere Vision einer vielversprechenden Zukunft für neue Medien und ist wie wir davon überzeugt, dass Leser mit rein digitalen Nachrichtenangeboten auf neue und wirkungsvolle Weise interagieren können.“ 

Über Business Insider

Business Insider wurde 2007 gegründet und erreicht pro Monat 70 Millionen Unique Visitors weltweit (Quelle: Google Analytics). Das Portal hat allein in den USA 35 Millionen Unique Visitors pro Monat (Quelle: comScore, Dezember 2014). 2014 startete Business Insider UK, die siebte internationale Ausgabe. Das Unternehmen bietet zudem mit Business Insider Intelligence einen Abo-Service an, über den Geschäftskunden Daten, Analysen und Studien zur Digitalwirtschaft beziehen können. Darüber hinaus veranstaltet Business Insider jährlich IGNITION, eine der führenden Technologiekonferenzen der Branche.

Über Axel Springer

Axel Springer will der führende digitale Verlag werden. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin ist mit Tochtergesellschaften, Joint Ventures und Lizenzen in mehr als 40 Ländern aktiv. Die Axel Springer SE ist in drei operative Segmente unterteilt: Bezahlangebote, Vermarktungsangebote und Rubrikenangebote. Im Jahr 2013 erzielte das Unternehmen ein Ergebnis (EBITDA) von 454,3 Mio. Euro. In den ersten neun Monaten 2014 wurde mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes durch digitale Aktivitäten erzielt, ihr Anteil am EBITDA betrug fast 70 Prozent. In den USA ist Axel Springer der zweitgrößte Investor von Ozy.com, einem Online-Magazin für Nachrichten und Kultur, und hält Minderheitsanteile an dem Social-Video-Nachrichtenunternehmen NowThisMedia (nowthisnews.com) sowie an dem Community-Wohnungsmarktplatz Airbnb.com.

Pressekontakt Axel Springer SE:
Michael Schneider

Tel: +49 30 2591 77644