Axel Springer meldet drittes Rekordergebnis in Folge / Dividendenvorschlag für 2006 mehr als verdoppelt



  • Presse /
  • Presseinformationen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

21.02.07

Axel Springer meldet drittes Rekordergebnis in Folge / Dividendenvorschlag für 2006 mehr als verdoppelt

zur Übersicht Presseinformationen

Die Axel Springer AG hat nach vorläufigen Angaben im Geschäftsjahr 2006 das bisherige Rekordergebnis aus dem Vorjahr übertroffen. Der Konzern steigerte das EBITA von EUR 338 Mio. im Geschäftsjahr 2005 auf EUR 374 Mio. (bereinigt um einen Ertrag aus der Kirch-Insolvenz: EUR 340 Mio.).

Der Umsatz im Kerngeschäft – die Summe der Vertriebs- und Anzeigenerlöse – stieg von EUR 2.165 Mio. in 2005 auf EUR 2.191 Mio. in 2006. Der Konzernumsatz belief sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf EUR 2.376 Mio. (Vj.: 2.392 Mio.). Im Vorjahresvergleich wirkte sich hier der Wegfall von Erlösen durch die Ausgliederung der Tiefdruckaktivitäten in das Joint Venture Prinovis aus.

Axel Springer verbesserte darüber hinaus den Jahresüberschuss deutlich von EUR 231 Mio. auf EUR 291 Mio. Hierzu trugen auch eine Gesetzesänderung und die daraus resultierende Aktivierung eines Körperschaftssteuerguthabens bei. Angesichts des deutlichen Ergebnisanstiegs wird der Vorstand vorschlagen, die Dividende je Aktie von EUR 1,70 im Vorjahr auf EUR 3,50 für das Geschäftsjahr 2006 mehr als zu verdoppeln.

Den vollständigen Jahresabschluss und die Prognose für das laufende Geschäftsjahr wird die Axel Springer AG auf der Bilanzpressekonferenz am 7. März 2007 in Berlin präsentieren.

Pressekontakt Axel Springer SE: Edda Fels
Tel: +49 30 2591 77600