BILD und SPORT BILD sichern sich Bewegtbildrechte für DFB-Pokal



  • Presse /
  • Presseinformationen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

20.04.18

BILD und SPORT BILD sichern sich Bewegtbildrechte für DFB-Pokal

zur Übersicht Presseinformationen

Axel Springer hat beim Bieterverfahren des DFB für die audiovisuellen Medienrechte des DFB-Pokals den Zuschlag für das Rechtepaket „D“ erhalten. Geplant ist, dass BILD und SPORT BILD die Rechte nutzen werden. Damit kann die BILD-Gruppe erstmals die Highlight-Clips aller 63 Begegnungen des deutschen Vereinspokals der Männer sowie das Frauenfinale ab 0 Uhr des Folgetages auf allen internetfähigen Endgeräten anbieten. Das Rechtepaket ermöglicht es BILD und SPORT BILD außerdem, eigene redaktionelle Formate mit Lizenz- und Archivmaterial zu produzieren. Die Rechte gelten ab der Saison 2019/2020 für drei Spielzeiten und ergänzen das umfangreiche Videoangebot, das neben dem DFB-Pokal unter anderem auch alle Highlights der Bundesliga und der europäischen Top-Ligen in Kooperation mit DAZN umfasst. Media Impact wird die Vermarktung der Videos übernehmen und damit seine Positionierung als Premium-Vermarkter im Sportbereich weiter ausbauen.

Matthias Brügelmann, Chefredakteur Sport der BILD-Gruppe: „Fußball gehört zur DNA von BILD und SPORT BILD. Mit dem neuen Rechtepaket bleiben wir erste Anlaufstelle, wenn es um exklusive, multimediale und plattformübergreifende Sportberichterstattung geht. Besonders freue ich mich über die Möglichkeit, neben den Highlight-Clips auch eigene redaktionelle Video-Formate zur Vor- und Nachberichterstattung zu entwickeln.“

Stefan Betzold, Managing Director BILD Digital: „Mit dem neuen Rechtepaket komplettieren wir unser Portfolio an Bewegtbildrechten und stärken die Sport-Power der BILD-Gruppe. Unser umfangreiches Fußball-Videoangebot umfasst neben dem DFB-Pokal auch alle Highlights der Bundesliga und der europäischen Top-Ligen in Kooperation mit DAZN. Unseren Werbepartnern können wir zusammen mit Media Impact attraktive neue Vermarktungsmöglichkeiten anbieten.“

Pressekontakt Axel Springer SE:
Friedrich Kabler

Tel: +49 30 2591 77625