DIE WELT startet neue digitale Abonnements mit Bezahlmodell auch für die Webseite



  • Presse /
  • Presseinformationen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

11.12.12

DIE WELT startet neue digitale Abonnements mit Bezahlmodell auch für die Webseite

zur Übersicht Presseinformationen

Abo-Pakete mit Webseite, Apps und WELT am SONNTAG / Print-Abonnenten erhalten freien Zugang zu digitalen Angeboten

DIE WELT führt am 12. Dezember 2012 neue Abo-Modelle für ihre digitalen Angebote ein und startet dabei als erste der großen deutschen überregionalen Nachrichtenseiten auch ein Bezahlmodell für die bisher kostenfreie Webseite. Mit diesem Schritt setzt Axel Springer die 2009 gestartete Premium-Initiative fort mit dem Ziel, auch für digitale journalistische Inhalte erfolgreiche kostenpflichtige Angebote zu machen.

Bei der Webseite baut DIE WELT auf ein nutzungsabhängiges Bezahlmodell nach dem erfolgreichen Vorbild der „New York Times“ („Metered Model“). Bei DIE WELT Online können in jedem Monat bis zu 20 Artikel kostenfrei gelesen werden. Ab dem 21. Artikel lesen Nutzer bei Abschluss eines Abonnements weiter. Die Startseite bleibt frei nutzbar. Artikel, auf die von Suchmaschinen, Sozialen Netzwerken oder anderen Seiten verlinkt wird, können ebenfalls frei gelesen werden. 

DIE WELT bietet zudem ein übergreifendes Marken-Abo an. Alle Abonnenten einer Zeitung der WELT-Gruppe erhalten unbegrenzten Zugang zu den digitalen Angeboten, also zur Webseite und den Apps für Smartphones und Tablet-Computer.

Jan Bayer, Vorstand WELT-Gruppe und Technik: „Wir sind fest davon überzeugt, dass ein nachhaltiges Geschäftsmodell für journalistische Angebote in der digitalen Welt ebenso wie in der analogen Welt auf Vertriebs- und Werbeerlösen basieren sollte. Bei den Werbeerlösen sind wir bereits sehr erfolgreich, nun wollen wir die Vertriebserlöse als zweite Säule ausbauen. Dabei ermutigen uns die Erfolge der WELT-Apps, weil dort bereits für digitale journalistische Inhalte bezahlt wird. Für die Webseite ist uns klar, dass wir Geduld brauchen, um eine nachhaltige Abonnenten-Basis aufzubauen.“

Romanus Otte, General Manager Digital WELT-Gruppe: „Wir sind überzeugt, dass ein nutzungsabhängiges Bezahlmodell ideal zum Angebot der WELT passt. Wir wollen unsere Leser mit guten Angeboten zu fairen Preisen und einem guten Service überzeugen. Im Internet sind aber auch Auffindbarkeit und Vernetzung essenziell. Daher bleiben wir bewusst offen für Suche und Verlinkung.“

Zum Start sind drei Abonnement-Pakete verfügbar, die auf verschiedene Mediennutzungs-gewohnheiten zugeschnitten sind:

  • DIE WELT DIGITAL Basis = Online plus Smartphone-App / 6,99 Euro im Monat 
  • DIE WELT DIGITAL Komplett = Online plus Smartphone- und Tablet-App / 12,99 Euro im Monat
  • DIE WELT DIGITAL Plus WELT am SONNTAG = Alle Digital-Angebote plus WELT am SONNTAG (Print) / 14,99 Euro im Monat

Alle neuen Pakete können im ersten Monat für je 99 Cent getestet werden.

Nach dem Vorbild der „New York Times“ arbeitet DIE WELT zum Start des Bezahlmodells mit einem Partner zusammen, um treuen Nutzern ein besonderes Angebot zu machen. Von dieser Kooperation mit Bentley profitieren die 50.000 intensivsten Nutzer, die in den 30 Tagen zuvor die meisten Artikel auf DIE WELT Online gelesen haben. Sie erhalten bei Registrierung freien Zugang zu DIE WELT Online für sechs Monate.

Pressekontakt: Bianca-Maria Dardon Mota
Tel: +49 30 2591 77641