HAMBURGER ABENDBLATT startet mit interaktivem Stadtteilprojekt „Mein Quartier – Die Stadtteilreporter“ sublokale Berichterstattung



  • Presse /
  • Presseinformationen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

26.01.11

HAMBURGER ABENDBLATT startet mit interaktivem Stadtteilprojekt „Mein Quartier – Die Stadtteilreporter“ sublokale Berichterstattung

zur Übersicht Presseinformationen

Vodafone stellt als Projektpartner technische Ausrüstung für Stadtteilreporter bereit


Das HAMBURGER ABENDBLATT startet mit „Mein Quartier – Die Stadtteilreporter“ ein großes, interaktives Projekt und vertieft damit seine lokale Kompetenz in den Hamburger Stadtteilen. Ab 26.01.2011 berichten 18 Bürger-Journalisten des HAMBURGER ABENDBLATTS täglich als Stadtteilreporter auf abendblatt.de über Alltägliches und Außergewöhnliches aus ihrem jeweiligen Quartier. Zusätzlich erscheint jeden Mittwoch in der gedruckten Ausgabe des HAMBURGER ABENDBLATTS, einer der meistzitierten Zeitungen Deutschlands, eine Seite mit den besten Beiträgen.

Claus Strunz, Chefredakteur HAMBURGER ABENDBLATT: „Nachdem wir uns in den vergangenen Monaten verstärkt auch bundesweite Bedeutung erarbeitet haben, vertiefen wir nun unsere ohnehin bereits sehr gute lokale Kompetenz. 18 zusätzliche Reporter werden gemeinsam mit unseren professionellen Journalisten aus der Redaktion aus den Stadtteilen berichten. Wir glauben an die Zukunft des interaktiven, sublokalen Journalismus und investieren aus diesem Grund nachhaltig in neue Projekte. „Mein Quartier“, der nächste Schritt unserer 3.0-Strategie, soll den 'wahren Alltag' in den Vierteln unserer Stadt abbilden und damit noch näher an unseren Lesern sein.“

In der Form und Darstellung ihrer Beiträge sind die Stadtteilreporter frei, multimediale Beiträge in Form von Videos sind ebenso willkommen wie Fotos oder Texte. Als Projektpartner stellt das Telekommunikationsunternehmen Vodafone Netbooks und Smartphones für die Reporter zur Verfügung.

Pressekontakt: Viviana Plasil
Tel: +49 30 2591 77641