Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag übernimmt Elmshorner Nachrichten und Anteil am Pinneberger Tageblatt von Axel Springer



  • Presse /
  • Presseinformationen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

05.03.09

Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag übernimmt Elmshorner Nachrichten und Anteil am Pinneberger Tageblatt von Axel Springer

zur Übersicht Presseinformationen

Der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (SHZ) hat von der Axel Springer AG die Regionalzeitung Elmshorner Nachrichten sowie die Beteiligung am Pinneberger Tageblatt (23,44 Prozent) übernommen. Entsprechende Kaufverträge wurden heute abgeschlossen.

Josef Propst, Verlagsgeschäftsführer Regionale Zeitungsbeteiligungen Axel Springer AG: „Für die langjährige, stets vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Kollegen in Redaktion und Verlag der Elmshorner Nachrichten und dem Pinneberger Tageblatt möchte ich mich ausdrücklich bedanken.“

Bereits im Februar 2009 hat Axel Springer seine Minderheitsbeteiligungen an der Leipziger Volkszeitung, den Lübecker Nachrichten, den Kieler Nachrichten sowie den Anteil an der norddeutschen Verlagsholding Hanseatische Verlags-Beteiligung an die Verlagsgruppe Madsack verkauft. Mit den Transaktionen im Regionalzeitungsbereich konzentriert sich die Axel Springer AG noch konsequenter auf Investitionen in ihre eigenen Zeitungen, den multimedialen Ausbau ihrer Marken sowie Akquisitionen neuer Online-Wachstumsgeschäfte.

Die Beteiligung an den Harburger Anzeigen und Nachrichten und die Regionalzeitung Bergedorfer Zeitung verbleiben aufgrund ihrer Bedeutung für die Aktivitäten des Unternehmens im Kernraum Hamburg im Portfolio der Axel Springer AG.

Die Transaktionen stehen unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörde.

Diese Presseinformation kann unter www.axelspringer.com auch in englischer Sprache abgerufen werden.

Pressekontakt: Christian Garrels
Tel: +49 30 2591 77651

IR-Kontakt:

Claudia Thomé
Claudia Thomé
Co-Head of Investor Relations
Axel-Springer-Str. 65
10888 Berlin
Tel: +49 30 2591 77421
Fax: +49 30 2591 77422