WELT-Gruppe bringt The ICONIST auf das iPad



  • Presse /
  • Presseinformationen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

28.04.10

WELT-Gruppe bringt The ICONIST auf das iPad

zur Übersicht Presseinformationen

Erstes mobiles Zeitschriftenkonzept im Luxusmarken-Segment / Neue Inszenierungsmöglichkeiten für Werbekunden

Zur Einführung des iPad in Deutschland startet die WELT-Gruppe ein digitales Magazin für Stil, Kultur und Gesellschaft. The ICONIST ist ein neues Angebot, das erstmals das intuitive Leseerlebnis von Print mit der Tiefe und dem Nutzwert von Online verbindet. Das Lifestyle-Magazin wurde von Inga Griese, WELT/WELT am SONNTAG, und Philipp Peitsch, Geschäftsführungsbereich Elektronische Medien der Axel Springer AG, entwickelt und bietet Werbekunden neue Inszenierungsmöglichkeiten. The ICONIST erscheint voraussichtlich quartalsweise und ist mit dem für Ende Mai angekündigten Deutschland-Start des iPad im App-Store verfügbar.

Inga Griese, Redaktionsleiterin ICON/The ICONIST: „Da Stil und Luxus viel mit Emotionen zu tun haben, erlauben uns die vielfältigen multimedialen Möglichkeiten des iPad, die Geschichten erlebbar zu machen. Wir bieten, ebenso wie bei ICON, unterschiedliche journalistische Formate in einem Magazin an – von Reportagen zu Portraits und Portfolios, vom Stil-Ratgeber zum Städteführer. The ICONIST setzt dabei stark auf spielerische Elemente, weshalb das Magazin auch nicht einfach eine Online-Übertragung von ICON, sondern ein Magazin mit eigens dafür gestalteten Beiträgen ist.“

Unter den 15 Beiträgen der ersten Ausgabe finden sich unter anderem ungewöhnliche Beiträge zu „Prada“ und „Zaha Hadid“, Modestrecken mit dem Star-Geiger David Garrett und der Schauspielerin Natalia Avelon, der interaktive Blick auf den Schreibtisch von Philippe Dumas aus der „Hermes“-Dynastie, ein Rundgang durch das Berliner Szene-Restaurant „Grill Royal“, ein „Rolls Royce“-Fahrbericht sowie ein Stadtführer Istanbul mit den besten Tipps der Redaktion.

Axel Springer setzt mit The ICONIST seine erfolgreich gestartete Initiative mit Bezahl-Angeboten für mobile Endgeräte weiter fort. Seit Ende 2009 sind bereits zahlreiche attraktive Anwendungen zu angemessenen Preisen verfügbar. Die iPhone-Apps von BILD und WELT wurden bislang mehr als 140.000 Mal verkauft und heruntergeladen. Seit dem Marktstart des iPad in den USA ist Axel Springer zudem mit der „iKiosk“-App vertreten, über die zunächst digitale Ausgaben von WELT, WELT KOMPAKT und WELT am SONNTAG als monatliches Abonnement erhältlich sind.

Pressekontakt: Christian Garrels
Tel: +49 30 2591 77651